Regionales

Wer vom Seggauberg aus über das Leibnitzer Feld hinweg nach Osten blickt, dem erscheinen die von Nord nach Süd streichenden Hügel des Grabenlandes wie die Wellen eines Meeres, die nach West und Süd sanft in das Murfeld auslaufen. Abgesehen von dem durch Menschenhand geschaffenen, stets wechselnden Bild von Feldern, Wiesen und Wald, den weißen und roten Tupfen von Rieden und Dörfern und dem grauen Spinnennetz der Straßen, ist das Bild der Landschaft seit Menschengedenken unverändert. Diese Hügel und Täler bestanden schon, als die ersten Menschen das Land betraten.

Mitten in diesem Hügelland liegt die „Kleinregion Schwarzautal“ der auch St. Nikolai ob Drassling angehört. Sie ist eine Handwerks- und Kulinarik-Region und Region der Lebenskraft. Handwerk hat in dieser Region Tradition. Die Bürger erkennen Werte der regionalen Wirtschaft und schaffen eine Leben-, Arbeits- und Wirtschaftskultur.

Buschenschenke, Winzer, erlesene Gastronomie und Selbstvermarkter laden zu kulinarischen Streifzügen ein. Sie veredeln die Vielfalt an Produkten der Region.
Wanderungen, ob zu Fuß oder mit dem Rad sind Begegnungen mit der Landschaft und eine Reise zu sich selbst.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.